Auf der IAA wurden dieses Jahr zahlreiche neue Elektroautos vorgestellt – diesmal sogar verstärkt auch von deutschen Autobauern. Neben einer größeren Auswahl an Elektroautos und konkurrenzfähigen Preisen geht es bei der Verbreitung aber vor allem um Infrastrukturthemen, sprich Elektroauto Ladestationen. Die Ladeinfrastruktur ist für viele Autofahrer noch eine große Hürde.

Neben einem flächendeckenden Angebot an Ladestationen gewinnt daher die Installation einer Elektroauto Ladestationen zuhause an Bedeutung. Daheim steht das Auto schließlich doch am häufigsten. Das Laden zuhause treibt allerdings die heimischen Stromkosten in neue Höhen. Im Schnitt verdoppelt ein Elektroauto den Strombedarf eines Familienhaushalts. Das bedeutet nicht nur höhere Stromkosten, sondern auch höhere CO2-Emissionen, sofern man nicht Ökostrom bzw. grüne e-Mobility Stromtarife bezieht. Für Haushalte mit E-Auto lohnt sich daher einmal mehr die eigene Stromerzeugung daheim. Was das Laden von Elektroautos zuhause bringt und auf was zu achten ist, das haben wir hier überblicksartig einmal zusammengestellt.

Weitere Informationen und Tipps zum Laden von Elektroautos zuhause

Weitere E-Mobility-Artikel:

Kostenrechner Elektroauto: Lohnt sich die Anschaffung?

E-Mobilität: Checkliste für Ladestationen

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account