Die Energieblogger - RSS-Feed Übersicht

Andreas schreibt über energiesparendes Bauen, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Start-ups.

  • Fachkräfte für die Energiewende verzweifelt gesucht
    von Andreas Kühl am 26. Mai 2022

    Deutschland hat sich für die Energiewende große Ziele gesetzt – jetzt ist es an der Zeit, sie auch in die Praxis umzusetzen.... The post Fachkräfte für die Energiewende verzweifelt gesucht appeared first on Energieblog energynet.

  • Emissionsfreie Wärmeversorgung für Neubaugebiet in Österreich
    von Andreas Kühl am 12. Mai 2022

    Dieses Projekt zeigt, wie eine emissionsfreie Wärmeversorgung von Quartieren mit erneuerbaren Energien technisch umgesetzt werden kann. Wichtige Bausteine für die erfolgreiche Realisierung sind die verschiedenen Speicherarten und die intelligente Vernetzung von Wärmeenergie untereinander. PVT-Kollektoren erzeugen gleichzeitig thermische und elektrische Energie für die Siedlung - ein wichtiger Beitrag für die zukunftsorientierte Planung und Umsetzung des Bauvorhabens. The post Emissionsfreie Wärmeversorgung für Neubaugebiet in Österreich appeared first on Energieblog energynet.

  • Transport und Speicherung von Wasserstoff – Alternativen im Vergleich
    von Andreas Kühl am 31. März 2022

    Für viele Akteure in Industrie und Energieversorgung gilt grüner Wasserstoff als nachhaltiger Energieträger der Zukunft. Aber neben den Fragen der Erzeugung und des Einsatzes müssen wir auch die Frage der Speicherung und des Transports von Wasserstoff beantworten. Beide sind elementare Bestandteile einer Wasserstoff-Infrastruktur, denn der Energieträger muss sicher und effizient zum Anwender transportiert werden. The post Transport und Speicherung von Wasserstoff – Alternativen im Vergleich appeared first on Energieblog energynet.

  • Trends bei stationären Batteriespeichern
    von Andreas Kühl am 3. März 2022

    In Zusammenarbeit mit der Messe decarbXpo > Energy Storage  Fünf junge Unternehmen – alle aus dem Bereich stationärer Batteriespeicher – haben in... The post Trends bei stationären Batteriespeichern appeared first on Energieblog energynet.

  • Energie sparen im Rechenzentrum – so kann es gelingen!
    von Gastautor am 10. Februar 2022

    Sponsored Post der Bechtle AG (Werbung) Das Datacenter ist ein für immer mehr Unternehmen wirtschaftlich überaus bedeutender Standort von Rechen- und Speichertechnik.... The post Energie sparen im Rechenzentrum – so kann es gelingen! appeared first on Energieblog energynet.

  • Klimapositive Baustoffe verringern graue Emissionen beim Bauen
    von Andreas Kühl am 27. Januar 2022

    Baustoffe und weitere Materialien für den Bau von Gebäuden weisen in der Herstellung oft schon hohe Treibhausgasemissionen auf. Wer klimaneutrale Gebäude anstrebt, muss sich daher auch mit den grauen Emissionen von Baustoffen beschäftigen. Der Markt bietet als Alternative inzwischen eine Reihe von innovativen klimapositiven Baustoffen, die mehr CO2 speichern, als bei ihrer Herstellung freigesetzt wird. The post Klimapositive Baustoffe verringern graue Emissionen beim Bauen appeared first on Energieblog energynet.

News zu Energiewirtschaft, Energietechnik, Klimaschutz und Energiepolitik

  • Wie die Immobilienwirtschaft ESG erfüllen kann – und muss
    von Frank Urbansky am 25. Mai 2022

    Environment, Social, Governance, kurz ESG, ist in der Industrie schon lange ein Muss und erreicht auch die Immobilienwirtschaft. Die Grundsätze sind streng und keineswegs nur auf dem Papier zu erreichen. Es bedarf deutlicher Anstrengungen bei der Umrüstung und dem Betrieb von Immobilien, bis diese nachhaltig sind und im sozialen Sinne den Mietern und Nutzern dienen.

  • Klicksysteme und Fräsverfahren
    von Frank Urbansky am 24. Mai 2022

    An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten, entweder mit Klicksystemen oder Fräsverfahren – beide mit sehr geringen Aufbauhöhen und vielfach erprobt.

  • Niedrige Temperaturen entscheidend
    von Frank Urbansky am 19. Mai 2022

    Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen bezweifelt, da die Baustandards im Minimum dem Effizienzhaus 40 entsprechen sollen. Hochtemperaturige Wärmequellen – auch regenerative – passen nicht dazu.

  • Serieller Wohnungsbau – wo sich Kosten sparen lassen
    von Frank Urbansky am 18. Mai 2022

    Kann das serielle oder typisierte Bauen helfen, schneller Wohnungen zu erstellen? Und kann es die Baukosten senken – eines der drängendsten Probleme der Zeit? Ein Gespräch mit Fabian Viehrig, Leiter Bauen und Technik beim GdW.

  • Elektromobilität an Tankstellen?
    von Frank Urbansky am 12. Mai 2022

    Elektromobilität wird sich gerade in dicht besiedelten Gebieten durchsetzen. Tankstellen könnten hier Lademöglichkeiten anbieten. Derzeit ist damit jedoch noch kein Geld zu verdienen. Hinzu kommt eine Drohung des Bundesfinanzministeriums, Tankstellen zur Aufstellung von Ladesäulen zu verpflichten.

  • Meeresmüll mit KI-Robotern beseitigen
    von Frank Urbansky am 11. Mai 2022

    Die Meeresverschmutzung ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit – aber auch eines der am besten verdrängten. An der TU München werden Roboter entwickelt, die den Meeresmüll automatisiert aufsammeln können.

  • Die besten Solarstromspeicher 2022
    von Björn Katz am 24. Mai 2022

    Im Rahmen der jährlichen „Stromspeicher-Inspektion“ der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin wurde die Energieeffizienz von insgesamt 21 aktuell verfügbaren Photovoltaik-Speichersystemen für Privathaushalte geprüft. Neben den Marktführern BYD und Sonnen war eine Reihe von Anbietern mit neuen Solarstromspeichern in der Testreihe vertreten. Testsieger von BYD, Fronius und RCT Power Die Energieeffizienz der Sonnenbatterien wurde

  • Die größten Energiespar-Irrtümer
    von Björn Katz am 26. April 2022

    Energiesparen poliert nicht nur die persönliche Klimabilanz auf, sondern auch das Haushaltsbudget. Bei der Frage, wie sich Strom- und Gasverbrauch am besten reduzieren lassen, halten sich jedoch hartnäckig überholte Denkweisen. Die Initiative HAUSGERÄTE+ hat einige der größten Energiespar-Irrtümer zusammengestellt. Irrtum 1: Eis im Gefrierschrank schadet nicht Vereisungen im Gefrierschrank wirken wie Dämmmaterial. Dadurch erhöht sich

  • So halbieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck
    von Björn Katz am 15. März 2022

    Klimawandel, Energiepreiskrise, Öl- und Gasimporte aus Russland – es gibt momentan eine ganze Reihe guter Gründe, Energie zu sparen und die eigenen Emissionen zu reduzieren. Mit dem gezielten Einhalten sogenannter „Big Points“ lässt sich die individuelle Klimabilanz sogar halbieren. Das beim Umweltbundesamt ansässige „Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum“ hat eine Liste mit sieben Big Points veröffentlicht. Damit

  • Die nachhaltigsten Städte Deutschlands
    von Björn Katz am 15. Februar 2022

    Wolfsburg ist die derzeit nachhaltigste Großstadt Deutschlands. Und gleichzeitig der Gegenentwurf zu den Ruhrgebietsmetropolen Gelsenkirchen, Duisburg, Herne und Oberhausen, die das Schlusslicht im neuesten „Nachhaltigkeitsranking“ von ImmoScout24 in Kooperation mit der WirtschaftsWoche bilden. Gesamtergebnis: Wolfsburg ist Deutschlands nachhaltigste Großstadt In der Gesamtbilanz aller ökologischen, ökonomischen und sozialen und Kriterien, die ins Nachhaltigkeitsranking eingeflossen sind, belegt

  • Rückblick 2021: Das Jahr der Energiepreis-Explosion
    von Björn Katz am 11. Januar 2022

    Die Preise für Strom und Gas sind 2021 drastisch gestiegen. Insbesondere Herbst und Winter waren von zahlreichen Turbulenzen auf den Energiemärkten geprägt – und bescherten vielen Verbrauchern einen teuren Jahresausklang. Beispiellose Preisdynamik bei Strom und Gas Nach zunächst moderaten Kostenerhöhungen im Jahresverlauf 2021 sind die Strompreise im November und Dezember drastisch gestiegen. Berechnungen von StromAuskunft.de

  • Stromtarife, EEG-Umlage, CO2-Preis – das ändert sich 2022 für Verbraucher
    von Björn Katz am 7. Dezember 2021

    Manches, das jetzt schon teuer ist, wird im nächsten Jahr noch teurer. Beispielsweise der Sprit oder das Heizen mit Gas und Öl. Dafür sorgt der Staat – zumindest seinerseits – für etwas Entlastung bei den Strompreisen und stärkt zudem die Rechte von Verbrauchern bei Tarifkonditionen. Stromtarife: Verbraucher profitieren von kürzeren Kündigungsfristen Bisher pochten viele Energieversorger

  • Haarsträubendes Gerichtsurteil gegen Mini-Windanlage: Klage per Crowdfunding unterstützen
    am 3. Mai 2022

    Ein Ehepaar will in die klimafreundliche Eigenversorgung durch Windenergie investieren. Die Ablehnung der Baugenehmigung für die Kleinwindanlage wird vom Verwaltungsgericht bestätigt. Das höchst umstrittene Urteil soll nun auf der nächsten Instanz neu aufgerollt werden. Wichtig: vorher muss per Crowdfunding die Summe für die Finanzierung des Prozesses eingeworben werden.Bitte unterstützen Sie lokale Energiewende und Klimaschutz durch Der Beitrag Haarsträubendes Gerichtsurteil gegen Mini-Windanlage: Klage per Crowdfunding unterstützen erschien zuerst auf Kleine Windkraftanlagen | klein-windkraftanlagen.com.

  • Wo Kleinwindanlagen besser als Photovoltaik sind
    am 16. März 2022

    Photovoltaikanlagen sind allgegenwärtig, haben sich zu einem Milliardenmarkt entwickelt. Kleinwindanlagen sind dagegen noch in einer frühen Marktphase. Doch Photovoltaik und Kleinwindkraft sind sehr unterschiedlich. In manchen Bereichen hat die kleine Windanlage sogar die Nase vorn.In der Praxis kommt eine Kleinwindanlage meistens gemeinsam mit einer Photovoltaikanlage zum Einsatz. Oft mit einem Stromspeicher als Begleiter.Man sollte die Der Beitrag Wo Kleinwindanlagen besser als Photovoltaik sind erschien zuerst auf Kleine Windkraftanlagen | klein-windkraftanlagen.com.

  • Photovoltaik für Gewerbe und Firmen: Energiekosten senken statt steigende Energiepreise
    am 13. Februar 2022

    Ein aktuelles Problem von Gewerbebetrieben und Firmen sind die steigenden Energie- und Benzinpreise. Gleichzeitig steigen die Anforderungen durch den Klimaschutz, die CO2-Emissionen müssen gesenkt werden. Die Lösung: eine Photovoltaikanlage auf dem Firmendach. Mit eigenem Sonnenstrom kann man Energiekosten senken und das Klima schützen. Vor der Umsetzung des Solarprojekts sollte man die Ratschläge unabhängiger Experten berücksichtigen. Der Beitrag Photovoltaik für Gewerbe und Firmen: Energiekosten senken statt steigende Energiepreise erschien zuerst auf Kleine Windkraftanlagen | klein-windkraftanlagen.com.

  • Photovoltaik 2022: Markt & Technik-Trends erläutert vom Top-Experten
    am 26. Januar 2022

    Wer fürs Eigenheim oder Firmengebäude auf dem Dach eine Photovoltaikanlage installieren will, sollte die aktuelle Entwicklung bei Markt und Technik kennen.Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage sind die Preise von Photovoltaikanlagen gestiegen. Macht es noch Sinn, im Jahr 2022 in eine eigene Solaranlage zu investieren?Im Video erläutert Heiko Schwarzburger als einer der Top-Experten für Photovoltaik in Der Beitrag Photovoltaik 2022: Markt & Technik-Trends erläutert vom Top-Experten erschien zuerst auf Kleine Windkraftanlagen | klein-windkraftanlagen.com.

  • Gemeindeplanung: Kleinwindkraftanlagen durch FNPs oft behindert
    am 17. Januar 2022

    Flächennutzungspläne (FNP) sind für Gemeinden ein Instrument, Bauvorhaben wie Windkraftanlagen im Außenbereich räumlich zu steuern. Doch leider kommen dabei immer wieder Kleinwindanlagen unter die Räder. Rechtsanwalt Dr. Dirk Legler ist Experte für Energierecht und juristischer Beirat des Bundesverband Kleinwindanlagen. Er hat schon mehrere Betreiber von Kleinwindkraftanlagen sowie Bauherren beraten und schildert im Interview die aktuelle Der Beitrag Gemeindeplanung: Kleinwindkraftanlagen durch FNPs oft behindert erschien zuerst auf Kleine Windkraftanlagen | klein-windkraftanlagen.com.

  • Niedersachsen: 15 m hohe Windanlagen ab 2022 ohne Genehmigung möglich
    am 29. Dezember 2021

    Frohe Botschaft zum Ende des Jahres: Die rot-schwarze Landesregierung in Niedersachsen erleichtert ab 2022 die Installation von Kleinwindanlagen. Kleine Windanlagen zur Selbstversorgung sind optisch unauffällig, werden von den Anwohnern oft gar nicht wahrgenommen. Insofern macht es Sinn, in manchen Fällen auf eine Baugenehmigung zu verzichten. Windkraftanlagen bis 15 m Gesamthöhe in manchen Gebieten verfahrensfreiMit einem Der Beitrag Niedersachsen: 15 m hohe Windanlagen ab 2022 ohne Genehmigung möglich erschien zuerst auf Kleine Windkraftanlagen | klein-windkraftanlagen.com.

  • RePowerEU: EU-Kommission will Solar und Wärmepumpen ausbauen
    am 18. Mai 2022

    Die EU-Kommission stellte heute ein Gesetzespaket vor, das die europäische Energieversorgung unabhängiger von russischem Öl und Erdgas machen soll. "RePowerEU" sieht dazu u.a. die Erhöhung der europäischen Erneuerbaren Ziele für 2030 von 40% auf 45% vor. Um dieses Ziel zu erreichen, soll laut EU-Kommission die Solar-Kapazität bis 2030 auf fast 600 GW vervierfacht werden. Hierzu soll es auch eine europäische Solarpflicht geben, die gestaffelt erst auf kommerzielle und öffentliche Gebäude angewandt werden soll und später auch auf private.

  • THG-Prämien für E-Autos doch steuerfrei!
    am 14. Mai 2022

    Gemeinhin wurde angenommen, dass die THG-Prämie, die einmal jährlich an E-Auto- und auch E-Roller-Besitzer ausgeschüttet wird, unter "Einkünfte aus sonstigen Leistungen" fällt und versteuert werden muss, wenn diese eine Höhe von 256 Euro überschreitet. Ab einer Prämie von 256 Euro pro Jahr sind die THG-Prämien gemäß §22 (3) EStG also nicht mehr steuerfrei. Offensichtlich teilt das Landesamt für Steuern Rheinland-Pfalz diese Auffassung nicht: Bei dem Erhalt von THG-Prämien für Elektro-Fahrzeuge aus dem Privatvermögen handelt es sich um nicht steuerbare Leistungen. Diese Prämien unterliegen daher nicht der Einkommensteuer.

  • Neues Entlastungspaket: 300€ Energiepreispauschale, 100€ Kinderbonus & Energiesteuer-Absenkung
    am 27. April 2022

    Aufgrund der u.a. durch den Ukrainekrieg stark gestiegenen Energiepreise hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Entlastungspaket beschlossen. Teuerster Einzelposten: Die 300-Euro-Energiepreispauschale. Diese steuerpflichtige Einmalzahlung sollen alle einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen im September erhalten.

  • Hamburger Geothermie-Projekt entdeckt neue wasserführende Gesteinsschicht auf 1.300 Metern Tiefe
    am 21. April 2022

    Während der Bohrarbeiten des Geothermie-Projekts in Hamburg Wilhelmsburg hat das Projektteam in einer Tiefe von zirka 1.300 Metern eine weitere mächtige Schicht feststellen können, die Themalwässer nach ersten Schätzungen mit einer Temperatur von 50 bis 60 Grad Celsius führen könnte. Mit Wärmepumpen könnte diese Temperaturen dann auf eine netztaugliche Vorlauftemperatur von 80 Grad Celsius gebracht werden. Das Projektteam erarbeitet jetzt die technischen Voraussetzungen für die Überprüfung und die etwaige Erschließung einer mitteltiefen Geothermie.

  • QNG-Pflicht für EH-40-Förderung: So kommen Sie jetzt an ein QNG-Siegel!
    am 20. April 2022

    Der Bund fördert im Rahmen der BEG seit 1. Juli 2021 Nachhaltigkeitsaspekte durch eine eigene „NH-Klasse“. Der erforderliche Nachweis für die Förderung erfolgt über die Vergabe des gebäudebezogenen Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG). Ab 20.04.2022 treten die ergänzten QNG-Anforderungen für den Neubau und die Komplettmodernisierung von Nichtwohngebäuden im Rahmen der Einführungsphase in Kraft. Ab 21.04.2022 gibt es die EH-40-Förderung dann nur noch in Kombination mit dem Qualitätssiegel Nachhaltiges Bauen (QNG).

  • Droht ein Crash am THG-Quoten-Markt?
    am 14. April 2022

    Seit Jahresbeginn herrscht Goldgräberstimmung: Auf dem Markt für den THG-Quotenhandel drängen seit Anfang 2022 viele neue Vermittler. Dazu zählen etwa Stromanbieter, Start-ups und auch die Mineralölkonzerne selbst. Sie bündeln die THG-Quoten der E-Autobesitzer, lassen sich diese vom Umweltbundesamt bestätigen und können dann die Quote frei an Mineralölkonzerne verkaufen. Die praktische Abwicklung könnte jedoch Risiken bergen.

Hier findest du aktuelle Artikel einiger unserer Blogs.

©2022 Energieblogger e.V.  |  schnell 100% erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account