Der Staat verschenkt im Heizungspaket kein Geld für die sowieso anstehende Erneuerung Ihrer Heizung, sondern fördert die Verbesserung der Energieeffizienz.

Tücken im Detail bei der Förderung des Heizungsaustauschs

Der alte Kessel muss raus! Häufige Störungen, Totalausfall, der Schornsteinfeger quengelt – Es gibt viele gute Gründe den eigenen der vielen Millionen überalterter Heizkessel auszutauschen. Der Installateur empfiehlt, einen Brennwertkessel einzubauen. Die Kosten liegen schnell über 10.000 Euro. Da es sich um eine längerfristige Investition handelt, könnte man ja einen Bankkredit nehmen. Auf zehn Jahre abbezahlt, kommt die Monatsbelastung auf unter 100 Euro. Das ist nicht wenig, aber Heizung muss schließlich sein.

Der freundliche Bankberater erzählt dann, dass es einen KfW-Kredit oder -Zuschuss für die Heizungserneuerung gibt. Man müsse nur einen Energieberater dazu holen, sagt er. Ja, es stimmt, stellen Sie auch auf der Internetseite der KfW dann

Ingenieurbüro Matthaei » Blog Archi Das Heizungspaket in der KfW-Förderung – Ingenieurbüro Matthaei

©2021 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account