Einst war für Stromkonzerne die Produktion und der Verkauf von Strom das Geschäftsmodell schlechthin. Heute ist Strom an der Börse kaum mehr etwas wert. Nebengeschäfte sind wichtiger geworden. Beispielsweise der Betrieb von Stromleitungen, für den der Staat eine Rendite von 9 % garantiert. Anleger leiden unter dem Zusammenbruch des Kerngeschäftes. Beispielsweise waren Kommunen stark Abhängig von den Dividenden. Inzwischen gehen diese leer aus. Aktienkurse sind in einem Tiefflug. Was ist das Kern-Problem?

Ein marktwirtschaftlicher Plan zur Rettung der Stromkonzerne

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account