Bottrop, Wuppertal. GBB, Strelzig+Klump Architekten und Ingenieurbüro Matthaei beteiligen sich an den „Tagen des Passivhauses“ mit Vorträgen und Führung.
Das Passivhaus der GBB wurde ca. 1975 errichtet. Die Bauherrin wollte vor allem das gesamte Umfeld aufwerten um die Attraktivität der Wohnungen zu erhöhen. Neben der Energieeffizienz gehört daher auch konsequente Barrierefreiheit zum Planungsauftrag für die Architekten.

Passivhaustage in Bottrop am 8. November 2014

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account