Schönheit liegt im Auge des Betrachters, und die Sichtweise der Menschen auf ihre Umgebung verändert sich im Lauf der Zeit. Dennoch begegnen viele Menschen jeder Veränderung der gewohnten Sichtweisen erst einmal mit Ablehnung. Das gilt für die Gegner des Eiffelturms ebenso wie für die Gegner von Windenergieanlagen. Deren Ablehnung von Windparks in der eigenen Umgebung speist sich im Regelfall aus einer Quelle: Sie möchten die Windenergieanlagen nicht sehen. Da ist von „Verspargelung“ und „Verschandelung“ der Landschaft die Rede und davon, dass die „schöne Natur“ zerstört werde.“ Daher ist es an der Zeit, im Sinne der Aufklärung hier im Blog das Thema „Landschaftsbild“ anzugehen.

Sehen und gesehen werden – Das „Landschaftsbild“ als Totschlagargument gegen Windenergie?

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account