Die Zahl der geothermischen Anlagen in Deutschland steigt. Experten schätzen, dass die Investitionskosten mit zunehmender Verbreitung der Technologie weiter sinken – ähnlich wie bei der Photovoltaik. Im Jahr 2013 stellten sämtliche heimische Anlagen einen jährlichen Wärmebedarf von 580.000 Zweipersonenhaushalten bereit. Günstig sind die geografischen Gegebenheiten beispielsweise in Süddeutschland, aber auch entlang des Rheins.

Fakten zur Geothermie

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account