Rund 1,4 Millionen Photovoltaikanlagen sind in Deutschland installiert. Aber der Politik mangelt es an Ideen, diese Anlagen effektiv ins Versorgungssystem einzubinden, meint unser Autor – und macht eigene Vorschläge.

Heute sind in Deutschland etwa eine Million Bürger direkt oder indirekt an Photovoltaikanlagen und damit an der Energiewende beteiligt. Einschließlich der Familienangehörigen handelt es sich vermutlich um drei bis vier Millionen Menschen, also fast fünf Prozent der Bevölkerung. Und das sind durchaus nicht alles Zahnärzte am Starnberger See, um eine gängige Polemik aufzugreifen.

Der bisherige Erfolg des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) als Treiber für eine Energiewende in Bürgerhand beruht auf folgenden Eigenschaften des EEG: Das Gesetz war einfach und verständlich, rechtssicher und vorhersagbar, und es sicherte eine dem geringen Risiko angemessene, gerade noch auskömmliche Rendite zu. Diese Grundpfeiler des EEG müssen erhalten bleiben.

Wo bleiben die kreativen Ideen zur Weiterentwicklung des EEG?

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account