Der aktuelle Zick-Zack-Kurs der Bundesregierung beschleunigt den Stellenabbau in der grünen Industrie. Jüngstes Beispiel ist Areva Wind. Rund 160 Festangestellte an den Standorten Bremerhaven, Stade und Bremen sollen ihre Jobs verlieren. Darüber hinaus werden befristete Verträge, die noch bis Ende Februar 2014 laufen, nicht verlängert. Auch sollen rund 250 Leiharbeitnehmer betroffen sein. Diese Zahlen nannte Karsten Behrenwald, Geschäftsführer der IG Metall Bremerhaven gegenüber IWR Online. Die Entlassung von insgesamt 160 Festangestellten sei zudem von Areva Wind bestätigt worden, heißt es beim NDR.

Energiewende: Politik beschleunigt Jobabbau in der grünen Industrie

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account