Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel, SPD, legt seinen neuen Eckpunktplan auf der Klausurtagung des Bundeskabinetts in Meseberg bei Berlin vor. In diesem Plan ist die geplante Richtung des EEGs formuliert, die schon jetzt große Wellen verursacht. Die Kämpfer der verschiedenen Interessensgruppen bringen sich in Stellung und Gabriel droht mit seinem Vorstoß, viele von ihnen vor den Kopf zu stoßen. Das ist vielleicht alles, aber in jedem Fall kein Idealismus.

Meinung: Sigmar Gabriels Eckpunkteplan der Energiewende

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account