Rund 16.000 Menschen aus ganz Deutschland haben heute in Berlin für die Energiewende und gegen die beabsichtigte Deckelung des Ausbaus erneuerbarer Energien demonstriert. Unter dem Schlachtruf „Keine Kohle, kein Atom, wir wollen Ökostrom“ bewegten sie sich vom Hauptbahnhof zur Friedrichstraße und von dort weiter zum Regierungsviertel und umzingelten das Kanzleramt. Organisiert hatte die Demonstration die Organisationen Attac, .ausgestrahlt, Campact, Naturfreunde Deutschlands und der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz.

Mit der Beteiligung der Bürger können die Veranstalter sicher zufrieden sein. Es zeigte sich jedoch nicht ein Politiker auf der Bühne vor dem Hauptbahnhof mit Ausnahme von Michael Müller (SPD), der in seiner Funktion als Bundesvorsitzender der Naturfreunde sprach.

Protest im Namen der Energiewende

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account