Entgegen den Mutmaßungen der vergangenen Wochen erhöhen die meisten Stromversorger ihre Preise für Haushaltskunden nicht zum 1. Januar 2014. Eine Erhebung des Verbraucherportals Verivox im Auftrag des Manager Magazins hat ergeben, dass lediglich 292 von 848 Grundversorgern – und damit 34 Prozent – die Preise anheben. Aufgrund des Anstiegs der EEG-Umlage zum Jahreswechsel um mehr als einen Cent pro Kilowattstunde hatten weite Teile von Politik und Medien erwartet, dass die Strompreise stiegen. Dass es nun überwiegend nicht so kommt, liegt laut Verivox an den gesunkenen Beschaffungskosten: Die erneuerbaren Energien sorgen zunehmend dafür, dass die Preise an der Strombörse an Tagen mit viel Sonne und Wind sinken. Diesen Vorteil im Einkauf geben die meisten Stromversorger nun offenbar an ihre Kunden weiter, so dass der Anstieg der EEG-Umlage ganz oder teilweise ausgeglichen wird.

Kaum Erhöhung der Strompreise

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account