Kaum ist die Bundestagswahl vorbei, schon werden Anforderungen an die neue Bundesregierung gestellt und das ist richtig so, denn auch die Vertreter des fossil-industriellen Komplexes werden nicht ruhen, erst recht nicht, wo ihnen die FDP als effektivste Vertretung im Bundestag und der Regierung abhanden gekommen ist. Wichtig sei, dass "die künftige Bundesregierung den Stillstand in der Umweltpolitik beendet und bestehende Blockaden auflöst", so Greenpeace. Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haut in die gleiche Kerbe: "Die kommende Bundesregierung muss die Energiewende vorantreiben, eine anspruchsvolle Agrarreform umsetzen und den Klimawandel bekämpfen. Und sie muss die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an allen Entscheidungen stärken".

Umweltverbände stellen Forderungen an zukünftige deutsche Regierung

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account