Bankability ist folglich ein Gradmesser für die Attraktivität, Finanzierbarkeit, Preisstellung und Zukunftserwartung an Photovoltaik-Projekte, der Projektierer und Komponentenhersteller gleichermaßen betrifft. Der Begriff steht eng mit den Anforderungen des Qualitätsmanagements in Verbindung und gilt als Differenzierungskriterium, das von allen betroffenen Parteien – speziell auf Herstellerseite – aktiv zu managen ist.

Photovoltaikmarkt: Auf die Bankability kommt es an

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account