Die Herstellung von Wasserstoff auf vollkommen natürlichem Weg erscheint als die hohe Kunst der Wissenschaft. Dementsprechend lange wird bereits daran geforscht und dementsprechend selten gab es in der Vergangenheit Durchbrüche zu vermelden. Jetzt könnte die Electrochaea GmbH allerdings in einen Bereich vorgestoßen sein, in dem es auch von wirtschaftlicher Seite her interessant werden könnte. Jedenfalls verkündete das bayerische Unternehmen in diesem Frühjahr, Power-to-Gas-Bioreaktoren mit einem Leistungsspektrum von bis zu fünfzig Megawatt aufbauen zu wollen. Bis 2025 könnte es rein theoretisch ein Gigawatt sein, wenn sich geeignete Partner finden.

Methanisierung mithilfe von Urzeitbakterien

 

Dieser Beitrag ist Teil einer Blogparade der Energieblogger zum Thema Sektorenkopplung.

s. auch: Interview mit Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen

 

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account