Zwölf Uhr mittags am Regelenergiemarkt: Wir erzählen die Geschichte eines kleinen Marktes in großer Bedrängnis. Der Markt für Regelenergie ist ein Markt für kurzfristige Reserven, die die deutschen Übertragungsnetzbetreiber benötigen, um das Stromnetz jederzeit ausbalancieren zu können. Es ist ein kleiner Markt. Die ausgeschriebenen Leistungen schwanken seit Jahren zwischen 8.000 und 11.000 Megawatt, dies sind gerade einmal 4 bis 5 Prozent der deutschlandweit insgesamt installierten Leistung an Kapazitäten zur Stromerzeugung. Auch finanziell ist der Markt nicht übermäßig bedeutend, im Jahr 2017 waren „nur“ etwas mehr als 200 Millionen Euro auf ihm zu verteilen. Mehr in unserem Blog…

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account