Als Dr. Hermann Scheer im September 2010 den „Energethischen Imperativ“, sein Vermächtnis an seine Nachwelt, veröffentlichte, wusste er nicht wirklich, wie Recht er haben sollte. Wer sein Buch damals gelesen hatte, ist heute klar im Vorteil: Er ist vorbereitet auf die Dinge, die in der globalen Welt der Energie derzeit geschehen. Prof. Claudia Kemfert, die bekannteste deutsche Wissenschaftlerin für Energie- und Klimaökonomie, veröffentlicht jetzt ein Buch mit dem Titel: „Das fossile Imperium schlägt zurück“. Warum es sich lohnt zu lesen:

Viel zu schnell hat sich in Insiderkreisen herumgesprochen, dass eine Energiewende (besser: eine Transformation der Energieversorgungsstrukturen) möglich ist. Technologisch sind wir heute sehr wohl in der Lage, den globalen Energieverbrauch durch erneuerbare Energien zu decken. Selbst die nötige Speicherung überschüssiger elektrischer Energievorräte ist technisch weiter entwickelt worden. Wir könnten, sofort und so schnell es geht umsteigen. Wir müssten es nur wollen und dann auch konsequent umsetzen!

In den Vorstandsetagen der großen fossilen Imperien weiß man das auch. Die Transformation aber wird dezentrale Energieversorgungs-Strukturen zum Nachteil der großen Versorger implizieren und das kann und darf in den Vorstandsetagen der EVUs nicht ohne weiteres hingenommen werden. Machen wir uns nichts vor: Wenn wir selbst in der Situation stünden, den wirtschaftlichen Erfolg der EVUs zu verantworten, würde vermutlich jeder von uns alles dafür tun, um den Aktienkurs zu stabilisieren. Wir dürfen daher davon ausgehen, dass die Herren, die die fossilen Unternehmen führen, heute auf Zeit spielen, um zu retten, was noch zu retten ist. Sie wissen genau, dass das auf Dauer nicht funktionieren wird, denn die bessere Wirtschaftlichkeit der erneuerbaren Energietechnologien ist bereits heute nicht zu schlagen. Dazu kommen der nicht zu übersehende Aspekt der Klimaveränderung durch das Verbrennen fossiler Energie und die von Menschen in die Wege geleitete Katastrophe im Zusammenhang mit der Entsorgung nuklearen Abfalls.

Warum steigen derzeit die Aktien der großen Energieversorgungs-Unternehmen in Europa? Das Buch von Claudia Kemfert beschreibt das sehr deutlich. In leicht verständlicher Sprache beschreibt sie die Ursachen für das aktuelle, weltweite Energie Szenario. Sie bezeichnet in ihrem Buch als Wissenschaftlerin die Lügen, die verbreitet werden als postfaktisch. Systematisch blättert sie auf, welchen Hirngespinsten wir unreflektiert folgen, wenn wir auf die verbreiteten Lügen hereinfallen. Sie klärt darüber auf, was nach heutigem Stand der anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnisse faktisch, also Realität ist.

Die strukturellen Veränderungen in den Energiemärkten entmachten die großen EVUs Schritt für Schritt. Um diesem Effekt, der viel schneller greift, als Experten dies für möglich gehalten hatten, hat zu der großen Verunsicherung in den Vorstandsetagen der überkommenen Energiewirtschaft geführt (so hatte Herrmann Scheer es vorhergesagt!). Das führt aktuell dazu, dass die Verbreitung von Lügen als probatestes Mittel angesehen wird, um die strukturell nötigen Veränderungen so lange wie möglich hinauszuzögern: Koste es was es wolle!

Claudia Kemfert sagt uns auch, was jetzt jedEr Einzelne tun kann. Zu Beginn eines jeden Kapitels nennt sie konkret die verbreiteten Lügen. Und sie gibt uns Tipps, wie wir auf diese Lügen reagieren können in einer Diskussion, die politisch gerade geführt wird. Und nein, wir befinden uns nicht in einem Kampf oder in einem Krieg, sondern in einer Diskussion, deren Ergebnis darüber entscheiden wird, wie schnell der Umbau in der Energiewirtschaft stattfinden wird.

Fakt ist, dass gravierende Strukturveränderungen in den Märkten stattfinden werden. Jetzt geht es um die Frage, wer langfristig von diesen Veränderungen wertschöpfungsmäßig profitieren wird: Die Protagonisten der dezentralen Energiewende oder die überkommen Energiewirtschaft?

Wer seine „Feinde“ kennt und auf eine Diskussion auf der Basis von Fakten gut vorbereitet ist, ist ganz klar im Vorteil.

Wer das Buch von Claudia Kemfert gelesen hat, kann mitreden in dieser Diskussion.

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account