Die meisten mögen es nicht hören, aber wer sich die aktuellen Vergütungen anschaut muss zugeben die ehemals teuerste Erneuerbare Energie ist inzwischen zum Schnäppchen geworden!

Die Einspeisevergütung von Photovoltaikanlagen (Freiflächen und Nichtwohngebäude) bis 500 kWp erhalten nur noch 8,79 Cent je kWh. Die Anfangsvergütung von Windrädern Onshore liegt bei 8,93 Cent je kWh.

Ich weiß bei guten Windstandorten sinkt diese Vergütung auf 4,87 Cent je kWh nachdem sich die Anlage bezahlt gemacht hat. Aber da muss man sehen, große Photovoltaikanlagen über 500 kWp werden schon gar nicht mehr gefördert! Das wäre so, wie wenn man ein Windrad mit einer Leistung grösser 5 MW nicht mehr mit dem EEG fördern würde! Wenn ich jetzt frage warum wurde die Förderung von großen PV-Freiflächen eingestellt? Gibt es nur diese eine Antwort, Photovoltaik ist zu günstig und schaden den atomar/fossilen, nur deshalb wurde die Förderung gekappt.

Photovoltaik die günstigste Erneuerbare Energie

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account