Eine Windenergieanlage macht Geräusche. Beim Bau eines Windparks gilt es daher einen Mindestabstand zu Wohngebieten einzuhalten, damit bestimmte Schallemmissionswerte nicht überschritten werden. Und doch ist landauf, landab immer wieder zu vernehmen, Windenergieanlagen seien eine Geräuschbelästigung – speziell für die Anwohner. Stimmt’s? Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wollten es wissen und kamen zu einem überraschenden Ergebnis: Windpark-Geräusche werden von den meisten Anwohnern nicht als Belästigung, sondern vergleichbar mit Verkehrslärm wahrgenommen.

Viel Lärm um nichts? Uni Halle-Wittenberg liefert neue Erkenntnisse zur Wahrnehmung von Windpark-Geräuschen

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account