Darf man so was sagen? Ja man darf! Wenn sich einem der Magen umdreht und die eigene Hilflosigkeit bewusst wird dann darf man “einen Strahl kotzen” auch sagen. Ich zitiere Karl-Heinz Remmers der sich über Rainer Baake und Agora Energiewende mal “richtig tierisch aufgeregt” hat. Wenn der Abbau von 50.000 Arbeitsplätzen als “die folge eines unkontrollierten Wachstums” bezeichnet wird dann ist diese Kritik berechtigt. Die Solarbranche hat drei Jahre lang jeweils mehr als 7.000 MW Photovoltaikleistung in Deutschland installiert. Dabei gingen die Kosten für die Solarmodule in ungeahnter Weise in die Knie! Eine Entwicklung die eigentlich erfreulich und sinnvoll ist. Aber die “Apparatschiks” wolle so etwas nicht. Es muss ja ein geplanter Ausbau geben! Gab es eigentlich auch einen geplanten Ausstieg aus dem Schreibmaschinenalter hin zu Computer oder wurde dies durch einen atmenden Deckel auf Computerchips gegängelt?

“Einen Strahl kotzen”

©2021 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account