Der Anteil der konventionellen Energien an der Stromerzeugung hat sich im ersten Quartal 2014 um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal verringert. Ökostrom stellte dagegen zwischen Januar und März rund 25 Prozent der erzeugten Elektrizität. Die Energiebranche sieht zunehmend die Versorgungssicherheit gefährdet und fordert eine politische Lösung: Kapazitätsmechanismen. Die Regierung erkennt aber derzeit keinen Handlungsdruck.
Der Winter war mild. Entsprechend niedrig fiel daher wohl nicht nur der Brennstoffverbrauch aus, sondern auch der von Elektrizität. Im ersten Quartal 2014 verringerte sich der Bruttostromverbrauch in Deutschland um 6,4 Prozent, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) heute mit. Zugleich erzeugten regenerative Kraftwerke mehr Strom als im ersten Quartal 2013: Insbesondere die Produktion aus Photovoltaikkraftwerken kletterte um mehr als 80 Prozent nach oben. Rund sechs Terawattstunden erzeugten Solarstromanlagen in den bekanntlich ehe

Mehr Ökostrom befördert Ruf nach gesicherter Kraftwerksleistung

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account