Ich bin weiterhin auf der Suche nach Ladestation in meinem Umkreis. So ist mir dieser Tage eine Entega Ladestation an der Handwerkskammer in Darmstadt aufgefallen. Toll, dachte ich! Die gleiche Ladestation wie bei der GGEW. Also müsste es doch möglich sein mit einer RFID-Karte von der Entega dort laden zu können. Schnell eine Email an die Entega geschrieben und nachgefragt. Einen Tag später hatte ich eine Sprachmitteilung auf der Mailbox. Eine RFID-Karte würde ich zu den Öffnungszeiten der HWK Vor-Ort bekommen. Häää, und wenn ich außerhalb der Öffnungszeiten laden will? Also rief ich bei der Hotline der Entega an. Boooaaaa, ätzend wie unwissend diese Hotline-Mitarbeiter sind. Teilweise kennen die Ihre eigenen Ladestationen nicht und man muss die Leute noch am Telefon schulen….

Ladestationen Frust die Zweite

©2019 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account