Mein Kaffeelöffel ist nicht radioaktiv da er aus Plastik hergestellt wurde. Aber natürlich habe ich im Besteckkasten auch Metallgeschirr. Auf die Idee dieses Geschirr auf Radioaktivität zu messen bin ich bisher noch nicht gekommen. Aber seit ich den “Sorgenbericht der Atommüllkonferenz” lese steigt in mir immer mehr der Wunsch nach einem entsprechenden “Geigerzähler” um Messungen vornehmen zu können.

Bereits in der “Bremer Erklärung” der Gesellschaft für Strahlenschutz e.V. aus dem Jahre 2000 wird auf folgendes (Absatz 4, zweiter Block) hingewiesen:

“Aus der Sicht der Bevölkerung, der Medizin und des Strahlenschutzes ist es jedoch absurd und inakzeptabel, zuzulassen, dass radioaktiv belasteter Müll mit niedrigem Aktivitätsniveau in großen Mengen für immer aus der Überwachung herausgenommen und verteilt werden soll, um dann Stück für Stück dazu beizutragen, die Strahlenbelastung der Bevölkerung zu erhöhen.“

Ist dein Kaffeelöffel auch schon radioaktiv?

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account