Um die Atomruine herum sind Geisterstädte entstanden, da aufgrund der hohen Radioaktivität Sperrgebiete eingerichtet werden mussten. Etwa 100.000 Menschen haben ihre Heimat verloren. Die Behörden arbeiten daran diese Gebiete zu säubern um eine Rückkehr der Menschen zu ermöglichen. Und im April soll es so weit sein, nach 3 Jahren soll die Evakuierungsanweisung aufgehoben werden, und 300 Menschen sollen in die Stadt Tamura 20 Kilometer von der Ruine entfernt zurückkehren können.

Leben in der verseuchten Zone

©2021 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account