Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat die vierte Ausgabe der Broschüre „Erneuerbare Energien und das EEG“ vorgelegt. Bei der Vorstellung gab es Lob für die Bundesregierung für die Inhalte der geplanten EEG-Novelle. Kritisiert wurde aber die Erhebung der EEG-Umlage auf den Eigenverbrauch von Bestandsanlagen und die Kürzungen bei der Biomasse.

Die geplante Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) begrüßt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. „Die Regierung macht ernst mit dem EEG“, sagte heute Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des BDEW. Die Debatte bekomme endlich wieder eine Richtung. Als positiv empfindet der Verband die Pflicht zur Direktvermarktung und die Erprobung von Ausschreibungen für solare Freiflächenanlagen. Bei einigen Inhalten aus dem bisherigen Referentenentwurf forderte Müller hingegen Nachbesserungen.

Energiewirtschaft unterstützt Biomasse und lenkt Debatte auf Wärmemarkt

©2023 Energieblogger e.V.  |  schnell 100% erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account