ie Energiewende hängt auch vom Umbau des Stromnetzes ab. Dass der Ausbau von Trassen stockt und teilweise nur langsam vorwärts geht, wissen Anlagenbetreiber aus Regionen mit hohem Zubau aus eigener Erfahrung. Eine Gruppe von Unternehmen, Verbänden und Umweltaktivisten unter der Organisation der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hatte sich daher vor mehr als drei Jahren zum Forum Netzintegration zusammengeschlossen und Handlungsempfehlungen an die Politik vorgelegt. Der sogenannte Plan N wurde seither fortgeschrieben. Am 28. Januar soll er bei einem parlamentarischen Abend an den Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) und seine Kollegin Barbara Hendricks (SPD) aus dem Umweltressort übergeben werden.

Wie die Netzintegration grüner Energien weiter gelingen kann

©2020 Energieblogger e.V.  |  100% Erneuerbare Energien

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account